Seite wählen

Christine Walter

Meine politische Erfahrung:

Seit 2014 Gemeinderätin in Wetzikon, bis 2018 Mitglied der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission, 2018 -2019 Mitglied der RPK, 20219 -2020 Mitglied des Büros und seit 2020 Mitglied der FK II
Mehrjährige Mitarbeit in der Jugendkommission sowie der Museumskommission der Gemeinde Wetzikon
Vorstandsmitglied der Grünen Partei Wetzikon

Meine politischen Ziele in der Gemeinde:

Wetzikon braucht mehr lokal produzierte Energie; so bleiben die Steuergelder bei uns – Wetzikon braucht innerstädtisch mehr Wiesenflächen und Bäume, damit die Hitze eingedämmt werden kann – Wetzikon braucht sichere Verkehrswege für Fussgänger*innen und Velofahrende – und Wetzikon braucht mehr bezahlbaren Wohnraum
Kinder und Jugendliche sollen auch in Zukunft sich in einer intakten Natur bewegen und spielen können, sowie eine Bildung erhalten, die ihren Bedürfnissen entspricht. Die Landschafts-, Klima- und Bildungspolitik, wie auch die Siedlungsentwicklung haben dies zu berücksichtigen.

Mein Leben ausserhalb der Politik:

Seit neun Jahren arbeite ich als Schulleiterin an der Primarschule Uster. Davor war ich fast 30 Jahre lang als Lehrperson im Schulhaus Feld und als Pädagogische Leiterin der Primarschule Wetzikon tätig.
Ich bin verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.
Bewegung in der freien Natur oder draussen Sport treiben gehören neben dem Lesen oder dem Spielen zu meinen bevorzugten Freizeitbeschäftigungen.
Mehrjähriges Vorstandsmitglied des Vereins Prävention und Drogenfragen Zürcher Oberland (= Führungsgremium der Sucht- und Gewaltpräventionsstelle, VDZO)
Ich bin Vorstandsmitglied der Genossenschaft Sirihus – Pfadi Wetzikon und war einige Jahre im Vorstand des Vereins Jugendarbeit Wetzikon tätig.
Mehrjähriges Mitglied der Bundesleitung der Pfadibewegung Schweiz

Primarschulpflege Wetzikon und Parlament

Von 1994 bis 2006 war ich Mitglied der Primarschulpflege Wetzikon. Mir war schon damals wichtig, unsere Primarschule in Wetzikon weiter zu entwicklen. Die Schule nach vorn zu bringen. So leitete ich eine Arbeitsgruppe, die bereits in den Neunzigerjahren den Versuch eines Tagesschulbetriebes in Wetzikon durchführte. Ebenfalls durfte ich die ersten Mittagstisch mit Betreuung für die Schule einführen und weiter entwicklen. Auch durfte ich zusammen mit einem weiteren Schulpflegemitglied massgeblich die Einführung der Informatik im Unterricht vorantreiben und schlussendlich auch einführen. Auch war ich treibende Kraft bei der Entwicklung weg von den Schulhäusern mit Hausvorständen, hin zu Schuleinheiten mit Schulleitungen.

Nachdem ich mich 2012 fest für die Abstimmung für ein Parlament engagierte, wurde ich 2014 in neue Parlament gewählt. Ich war 4 Jahre lang Fraktionsvorsitzender der SP Fraktion.

Stadtrat des Ressorts Tiefbau und Energie

Seit 2018 bin ich im Stadtrat Wetzikon und fühle mich in diesem Gremium wohl. Mir gefällt die Arbeit. Mein Ressort bietet für alle Wetzikerinnen und Wetziker viele Dienstleistungen des täglichen Lebens. ich nenne es deshalb auch das «Service Public Ressort» der Stadt Wetzikon. Neben Strom, Wasser, Gas und bald auch Wärme von den Stadtwerken, ist die Abwasserreinigungsanlage ARA, wie auch der Unterhaltsdienst im Tiefbau angesiedelt. In der Abteilung Umwelt wiederum kümmern wir uns um die Abfallbewirtschaftung inkl. aller Sammelstellen in Wetzikon. Wir haben auchd ie Energieziele der Stadt erneuert, Überarbeiten gegenwärtig auch das Abfallkonzept und entwicklen für unsere Zukunft ein gutes Grünraumkonzept, das unsere Stadt wohnlicher machen soll und die Aufenthaltsqualität verbessert.

Meine politischen Ziele in der Gemeinde:

Wetzikon muss sich noch mehr als grössere Stadt verstehen und nicht mehr als Dorf. immerhin sind wir die sechstgrösste im Kanton Zürich. Wir müssen uns fortschrittlich weiter entwicklen und die Vorteile der Digitalisierung für uns nutzen. Wetzikon muss uns noch mehr Lebensqualität durch einen urbanen Wohnraum bieten. Das beginnt bei bezahlbaren Wohnungen, mehr Grün- und Aufenthaltsräumen. Wir müssen uns sicher und «daheim» fühlen.

Stadtpräsident Pascal Bassu

Ich kandidiere als Stadtpräsident und will, dass Wetzikon noch mehr mit positiven Nachrichten und Storys in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Wichtig ist mir, dass wir im Klimaschutz weiterkommen und das Netto-null-Ziel des Bundes mit griffigen Massnahmen im städtischen Kontext erreichen. So will ich beim Fernwärmeprojekt rasch vorwärtskommen. Beim Verkehr und bei den städtischen Grünräumen will ich für ein lebenswertes Wetzikon mit dem Gesamtstadtrat Meilensteine setzen und erreichen.

Mein Leben ausserhalb der städtischen Politik:

Ich hören gerne Musik und mache selten auch selber welche. Vor allem aus dem Bereich Funk, Soul, R’n’B und so. Daneben fahre ich auch gerne mal mit dem Motorrad, auch um einfach mal den Kopf zu lüften. Ich engagiere mich auch im Zentralvorstand der Gewerkschaft Syndicom und bin im Vorstand des Gewerkschaftbundes des Kantons Zürich (GBKZ).

Pascal Bassu

Pascal Bassu

Primarschulpflege Wetzikon und Parlament

Von 1994 bis 2006 war ich Mitglied der Primarschulpflege Wetzikon. Mir war schon damals wichtig, unsere Primarschule in Wetzikon weiter zu entwicklen. Die Schule nach vorn zu bringen. So leitete ich eine Arbeitsgruppe, die bereits in den Neunzigerjahren den Versuch eines Tagesschulbetriebes in Wetzikon durchführte. Ebenfalls durfte ich die ersten Mittagstisch mit Betreuung für die Schule einführen und weiter entwicklen. Auch durfte ich zusammen mit einem weiteren Schulpflegemitglied massgeblich die Einführung der Informatik im Unterricht vorantreiben und schlussendlich auch einführen. Auch war ich treibende Kraft bei der Entwicklung weg von den Schulhäusern mit Hausvorständen, hin zu Schuleinheiten mit Schulleitungen.

Nachdem ich mich 2012 fest für die Abstimmung für ein Parlament engagierte, wurde ich 2014 in neue Parlament gewählt. Ich war 4 Jahre lang Fraktionsvorsitzender der SP Fraktion.

Stadtrat des Ressorts Tiefbau und Energie

Seit 2018 bin ich im Stadtrat Wetzikon und fühle mich in diesem Gremium wohl. Mir gefällt die Arbeit. Mein Ressort bietet für alle Wetzikerinnen und Wetziker viele Dienstleistungen des täglichen Lebens. ich nenne es deshalb auch das «Service Public Ressort» der Stadt Wetzikon. Neben Strom, Wasser, Gas und bald auch Wärme von den Stadtwerken, ist die Abwasserreinigungsanlage ARA, wie auch der Unterhaltsdienst im Tiefbau angesiedelt. In der Abteilung Umwelt wiederum kümmern wir uns um die Abfallbewirtschaftung inkl. aller Sammelstellen in Wetzikon. Wir haben auchd ie Energieziele der Stadt erneuert, Überarbeiten gegenwärtig auch das Abfallkonzept und entwicklen für unsere Zukunft ein gutes Grünraumkonzept, das unsere Stadt wohnlicher machen soll und die Aufenthaltsqualität verbessert.

Meine politischen Ziele in der Gemeinde:

Wetzikon muss sich noch mehr als grössere Stadt verstehen und nicht mehr als Dorf. immerhin sind wir die sechstgrösste im Kanton Zürich. Wir müssen uns fortschrittlich weiter entwicklen und die Vorteile der Digitalisierung für uns nutzen. Wetzikon muss uns noch mehr Lebensqualität durch einen urbanen Wohnraum bieten. Das beginnt bei bezahlbaren Wohnungen, mehr Grün- und Aufenthaltsräumen. Wir müssen uns sicher und «daheim» fühlen.

Stadtpräsident Pascal Bassu

Ich kandidiere als Stadtpräsident und will, dass Wetzikon noch mehr mit positiven Nachrichten und Storys in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Wichtig ist mir, dass wir im Klimaschutz weiterkommen und das Netto-null-Ziel des Bundes mit griffigen Massnahmen im städtischen Kontext erreichen. So will ich beim Fernwärmeprojekt rasch vorwärtskommen. Beim Verkehr und bei den städtischen Grünräumen will ich für ein lebenswertes Wetzikon mit dem Gesamtstadtrat Meilensteine setzen und erreichen.

Mein Leben ausserhalb der städtischen Politik:

Ich hören gerne Musik und mache selten auch selber welche. Vor allem aus dem Bereich Funk, Soul, R’n’B und so. Daneben fahre ich auch gerne mal mit dem Motorrad, auch um einfach mal den Kopf zu lüften. Ich engagiere mich auch im Zentralvorstand der Gewerkschaft Syndicom und bin im Vorstand des Gewerkschaftbundes des Kantons Zürich (GBKZ).

Brigitte meier hitz

Meine politischen Ziele

Wetzikon braucht mehr bezahlbaren Wohnraum, besonders für junge Erwachsene, Familien und ältere Menschen. Ich setze mich für attraktive Begegnungszonen und die Förderung des Langsamverkehrs ein.

Als künftige Stadträtin mit langjähriger Führungserfahrung engagiere ich mich für eine verbesserte Lebensqualität mit einem gesunden Klima in unserer Stadt. Die Chancengleichheit für alle ist mir ein grosses Anliegen. Dafür stehe ich als Frau mit Herz ein.

Meine politischen Erfahrungen

Seit 2018 bin ich Gemeinderätin der SP und Mitglied des Parlaments. In der Fachkommission II gilt mein besonderer Einsatz sozialen und bildungspolitischen Themen. Von Mai 2020 bis 2021 war ich in der heissen Phase der Corona-Pandemie Parlamentspräsidentin.

Ausbildung/berufliche Tätigkeit

Als Schulleiterin und Geschäftsführerin bin ich seit 2012 bei der Schule für Sozialbegleitung angestellt, www.sozialbegleitung.ch. Dort engagiere ich mich für berufliche und persönliche Aus- und Weiterbildungen von Erwachsenen im Sozialbereich. Verantwortlich für die operative Führung dieser Schule und in langjähriger Projektleitung in der öffentlichen Verwaltung und im Non-Profit-Bereich habe ich solide Fähigkeiten und Erfahrungen erworben.
Ich habe einen Fachhochschulabschluss in Sozialer Arbeit, bin Erwachsenenbilderin, habe einen Master-Abschluss im Bildungsmanagement und diverse Führungsweiterbildungen absolviert.

Wo ich meine Kraft her hole

Interesse an Sozial-, Bildungs- und Umweltpolitik, Yoga, Ayurveda, Besuch von Kino-, Theater- und Kulturveranstaltungen, lesen, Fahrrad fahren, Skifahren, reisen und kennenlernen anderer Länder und Kulturen, schwimmen, wandern und Zeit verbringen mit Familie und Freunden.
Die Chancengleichheit in der Gesellschaft sowie die Förderung von Frauen sind mir ein grosses Anliegen und dafür engagiere ich mich mit viel Herzblut.